Schwanenteich

Schülerblog des Gymnasiums ,,Am Breiten Teich" Borna

Wir suchen dich! Zum neuen Jahr werden Plätze in der Redaktion frei.

Melde dich bei uns und werde Teil des Schwanenteams!

Lehrermangel und Leistungsdruck – Das deutsche Schulsystem (Teil 2)

Schule ist sozial ungerecht.

Vielen von euch könnte jetzt ein Fragezeichen über dem Kopf stehen, aber ja, auch Schule ist von dem wachsenden Spalt zwischen Arm und Reich betroffen.

So ist es meistens so, dass Schüler und Schülerinnen aus besser situierten Familien, in denen die Eltern auch meistens ein Abitur oder einen Hochschulabschluss haben, bessere Möglichkeiten in der Bildung haben. Zum Einen weil ihre Eltern sie schulisch besser unterstützen können, weil die Eltern selber gut gebildet sind, zum Anderen, weil das Lernumfeld bei gut situierten Familien ein einfacheres, entspannteres ist, als bei Familien aus einem armen sozialen Milieu.

So ist es leider keine Seltenheit, dass bei armen Familien, ein Kind in einem Umfeld aufwächst, in dem täglich Drogen konsumiert (meistens Alkohol) werden, es oftmals laut ist oder das Kind Gewalt erleben muss.

Bei einer solchen mentalen Belastung, denkt man nur noch wenig über Schule nach. Wir wollen nicht wissen, wie viele potentielle Einsteins und Steven Hawkings es bisher gab, ihnen aber durch ihre soziale Klasse der Weg, ihr Potential zu entfalten, verwehrt wurde, denn keiner und keine kann entscheiden, in was für eine Familie er oder sie hineingeboren wird.

Auch Immigranten und Immigrantinnen sind davon betroffen. Das sehen wir auch regional, in der Dinterschule ist der Anteil nicht-deutscher Schüler und Schülerinnen viel viel höher als auf dem Gymnasium.

Die Oberschulen sind damit meistens komplett überfordert. Durch Themen wie die Sprachbarriere wird ein normaler Unterricht erschwert, auch für die deutschen Schüler und Schülerinnen. Und man sollte auch erwähnen, dass es starke ethnische Konflikte zwischen Schüler und Schülerinnen gibt, so auch auf der Dinterschule, wie mir der Jugendreferent der Stadt Borna erklärte. Darauf weiter einzugehen, würde den Rahmen des Beitrags aber sprengen.

Wie schon bei dem ersten Teil dieser Reihe, schreibt eure Ideen und Ansätze, bezüglich des Themas, in die Kommentare!

, ,

Eine Antwort zu “Lehrermangel und Leistungsdruck – Das deutsche Schulsystem (Teil 2)”

  1. sehr traurig das es lehrermangel an deutschen schulen gibt, ich bin kein fan der 4 tage-woche denn wenn das wirklich so eintreffen sollt würden dann warscheinlich die jeweiligen aufgaben des tages über lernsax geschickt und wenn es sich dann um ein neues thema handeln würde muss man es sich selbst bei bringen und wenn man es nicht versteht würden es dann vergessene hausaufgaben sein
    lg anonymous aus der 6b

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert